Werden Sie Pate

Es gibt jetzt die Möglichkeit, für einzelne Teile im Kircheninneren Patenschaften zu übernehmen. Eine gute Gelegenheit, gezielt bei der Renovierung mitzuhelfen.

Weiterlesen …

Der elektronische Opferstock

Stumm und geduldig harrt er seiner Wohltäter, und doch ist der Ruf des Opferstockes seit dem alten Luther angekratzt (“wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Fegefeuer springt”). Ein Opferstock ist wahrlich nicht zu beneiden.

Weiterlesen …

Schäden am Bau

Wer auf die Basilika zugeht, hat den Eindruck einer barocken Kirche, der nur die beiden anfänglich geplanten flankierenden Türme fehlen. Von ihrem äußeren Aussehen her ist sie in einem recht guten Zustand. Einen schlimmen oder gar desolaten Eindruck macht die Basilika St. Anna auch in ihrem Inneren noch nicht. Aber bei genauerem Hinsehen nimmt auch der Nichtfachmann die vielen schadhaften Stellen und die Verunreinigungen wahr.

Bei näheren Untersuchungen sind die Schäden offensichtlich, z. B. die Putzschäden oder die überalterte Elektroinstallation, der desolate Unterbau der Kirchenbänke, sowie zahlreiche Schäden an Haupt- und Seitenaltären u. v. a. mehr. Hier eine kleine Auswahl von Bildern.

Was im letzten Vierteljahrhundert an Renovierungsarbeiten bereits geschehen ist, finden Sie unter Geschichte / Renovierungen.

Um die Substanz zu schützen und die Funktionalität zu erhalten, nimmt die Deutsche Kapuzinerprovinz (als Pächterin dieser Kirche) eine Grundsanierung in Angriff.

Um ein Bild zu vergrößern, klicken Sie darauf!