Das Adventsingen – zurück in der Basilika

Alt- Neuöttinger Anzeiger, 08.12.2014

Nach Jahrzehnten, in denen er diese Rolle bestens ausgefüllt hat, kann er heuer krankheitsbedingt nicht mehr dabei sein. Seinen Part hat Pater Norbert Schlenker übernommen, ansonsten ist alles beim Alten geblieben, man baut unverändert auf das bewährte Konzept. Diese sieht verschiedene Bausteine vor: Harfenduo, Blechbläser, Stubenmusik, Frauen- und Männergesang sowie Kinderchor werden von Mal zu Mal unterschiedlich besetzt, wohingegen den Part der Alphörner, der Holzbläser und des Chores bei allen sechs Aufführungen die Schlechinger Alphornbläser, die Salzburger Holzbläser und die gastgebende Liedertafel unter der Leitung von Monika Baumgartner übernehmen.
Und noch etwas ist ein ums andere Mal gleich: Zum Ausklang wird der Andachtsjodler gesungen. Das Publikum stimmt ein – und geht in der Gewissheit, ein schönes vorweihnachtliches Erlebnis gehabt zu haben, nach Hause. - sh

Noch drei Mal wird das Altöttinger Adventsingen in der Basilika dargeboten: mittwochs am 10. und 17. Dezember sowie am Samstag dazwischen, also am 13. Dezember. Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

Zurück