Werden Sie Pate

Es gibt jetzt die Möglichkeit, für einzelne Teile im Kircheninneren Patenschaften zu übernehmen. Eine gute Gelegenheit, gezielt bei der Renovierung mitzuhelfen.

Weiterlesen …

Der elektronische Opferstock

Stumm und geduldig harrt er seiner Wohltäter, und doch ist der Ruf des Opferstockes seit dem alten Luther angekratzt (“wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Fegefeuer springt”). Ein Opferstock ist wahrlich nicht zu beneiden.

Weiterlesen …

Die Geschichte der Basilika

Wer auf die Basilika zugeht, hat den Eindruck eines barocken Bauwerkes. Die Basilika St. Anna wird manchmal auch scherzhaft “Die alte Dame” genannt. Dabei ist sie mit ihren 100 Jahren noch jung im Vergleich zu den meisten anderen historischen Kirchengebäuden. Sie ist im neobarocken Stil erbaut.

Neueren Forschungen nach wurde das Kirchenschiff anläßlich der Seligsprechung des hl. Bruders Konrad im Jahr 1930 einmal getüncht. Man hat dafür ein fahrbares Gerüst aus Holz verwendet.

Bei der anstehenden Renovierung, die schwerpunktmäßig das Innere betrifft, wird es sich  mehr als nur um eine Gesichtsverschönerung handeln. Die Infrastruktur (Bänke, Heizung, Stromversorgung etc.) stammt größtenteils aus der Zeit der Erbauung und ist dementsprechend abgenützt, überholungsbedürftig und entspricht in vielem nicht mehr den Forderungen des dritten Jahrtausends.

Die Basilika hat ihre mit der Wallfahrt Altötting eng verbundene Geschichte. Sie soll für die kommenden Generationen erhalten werden. Dazu ist - wie vor 100 Jahren - die Hilfe vieler Menschen notwendig.