Werden Sie Pate

Es gibt jetzt die Möglichkeit, für einzelne Teile im Kircheninneren Patenschaften zu übernehmen. Eine gute Gelegenheit, gezielt bei der Renovierung mitzuhelfen.

Weiterlesen …

Der elektronische Opferstock

Stumm und geduldig harrt er seiner Wohltäter, und doch ist der Ruf des Opferstockes seit dem alten Luther angekratzt (“wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Fegefeuer springt”). Ein Opferstock ist wahrlich nicht zu beneiden.

Weiterlesen …

Franziskusaltar

Franziskusaltar D 1 - D 1a

Franziskusaltar (links vorne):

Das Altarbild von Philipp Schumacher, München, zeigt den hl. Franziskus (1181/82-1226). Der Heilige schaut in einer Vision auf Christus und Maria. Er ist umgeben von heiligen und berühmten Terziaren. Darum heißt dieser Altar auch Drittordensaltar. Die Heiligen sind aus allen Jahrhunderten, angefangen von der hl. Elisabeth von Thüringen (gest. 1231) über den hl. Johannes Maria Vianney (gest. 1859) bis zu Papst Leo XIII. (gest. 1903), dem Erneuerer des Dritten Ordens (heute Franziskanische Gemeinschaft). Im Auszug des Altares ist die Stigmatisation des hl. Franziskus dargestellt. Im Giebel ist das Wappen des Seraphischen Ordens zu finden. -

Am Beichtstuhl: der hl. Augustinus

 

• Die Patenschaft für den Franziskusaltar mit Altarbild ist vergeben.